Enzyklopädie

-Die Enzyklopädie befindet sich noch im Aufbau, ausführliche Beschreibungen zu den Wesen sind in Arbeit-
Alle derzeit Forschenden sind angehalten, ihre Forschungsergebnisse und Erkenntnisse, sowie ergänzende Zeichnungen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.
Vergesst nicht, Eure Namen (IT) zu nennen.

+++
Konkrete Vorschläge zur Mitarbeit:
Zeichnung: Rabe
– Einträge:
– Beschreibung einzelner Wesen
– Lücken finden und versuchen zu schließen
– Fehler finden und anmerken
Diskussion: Sind die Kategorien der Einträge so sinnvoll?
+++

 

Enzyklopädie der Wesen

 

Baumkind*

Aussehen:
Baumkinder sehen für Menschen aus wie Bäume.
Tatsächlich kann man sie von ihrem Aussehen her nahezu gar nicht unterscheiden.

Größe:
Die Größe variiert nach Alter.
Sie wachsen in die Höhe, sowie in die Breite.

Alter:
Alle 777 Jahre wird ein Baumkind geboren.
Vermutlich wird ein Baumwesen allerdings noch älter. Es gibt dazu bisher keine gesichterten Aufzeichnungen.

Ernährungsweise:
Baumkinder ernähren sich von Wasser, Sonne und Luft.
Außerdem gehen sie mit dem Boden des Waldes eine tiefe Verbindung ein.

Lebensraum:
Sie leben im Wald. Sie passen sich ihrer Umgebung so an, dass sie mit einem richtigen Baum verwechseln werden.

Sprache:
Sie können unsere Sprache sprechen, meist kommunizieren sie allerdings still.
Man muss sehr nah an ein Baumkind herantreten, es berühren und im besten Fall das Ohr daran legen, um zu lauschen.
Untereinander kommunizieren sie vermutlich noch einmal anders.

Nutzen:
Baumkinder beschützen den Wald vor Gefahren.
Zum Teil werden aber auch die wertvollsten Möbel aus ihrem Holz gefertigt.

Verhältnis zu Menschen:
Baumkinder haben ein zwiegespaltenes Verhältnis zu Menschen.
Sie wollen sich immer erst von ihren Absichten überzeugen, da manche von ihnen in ihren Lebensraum eindringen, um Bäume zu fällen.

Mitunter dauert ein Gespräch mit einem Baumkind recht lange, da diese Wesen viel mehr Zeit und dadurch ein ganz anderes Verständnis von ihr haben.
Genau aus diesem Grund, verspüren viele Menschen in der Nähe von Baumkindern eine Art Entschleunigung der Zeit.

Verfasserin & Zeichnung: Amonia

Feuerpilz

Beschreibung:
Ein Wesen, das in großen Kolonien wohnt und eine feurige Kappe trägt.
Es hat eine sehr besondere Art, Nahrung aufzunehmen.

Bisher nur erster Hinweis.

Iliphi

Aussehen:
blaue Hautfarbe
Sie haben Flossen an den Armen, da sie im Wasser leben.

Größe:
Die Iliphi werden sehr groß. Bei der Geburt sind sie 30 cm bei der Geburt
1,50 – 1,90 m ausgewachsen

Alter:
bis zu 1000 Jahre

Ernährungsweise:

Lebensraum:
im Meer in Küstennähe vor Königsbruch
im Winter (wenn es zu kalt ist) ziehen sie nach in Binnengewässer
Die Iliphi sind eines der Urvölker des Meeres.

Sprache:
Die Iliphi verfügen über Telepathie.
Sie lernen Sprachen durch Berührung.

Verhaltensweisen:
Sie ziehen in Herden. Sie sind sehr friedlich und sozial.
Sie werden vom Rat der Ältesten regiert.
Sie reisen nur nachts.
Zur Verabschiedung verbeugen sie sich.

Nutzen:
Noch unklar.
Sie sind schlau genug, um sich Kleidung aus Algen zu machen.
Sie können sowohl im Wasser, als auch an Land leben.

Verhältnis zu Menschen:
Sie sind sehr höflich.

Verfasser*in: Thranduil, Jesper, Tavonokles, Omega Onyxis, Aragon, Farnlieb, Flint, Ervulas, Feuersturm, …
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag

Klampfie

Aussehen:
Eigentlich ist das Klampfie unsichtbar, dennoch war es möglich eine Zeichnung anzufertigen.
Nur Greifvögel können es sehen.
Es hat schwarzes Fell mit dunkelblauem Stich.

Größe:

Alter:

Ernährungsweise:
Es mag Vogelbeeren, Blütennektar und Honig.

Lebensraum:
Es wird in einem Kokon am Feenbaum geboren.

Sprache:

Besonderheiten/Verhaltensweise:
Es schwebt.
Es ist eine Mischung aus Junge und Mädchen.

Nutzen:

Verhältnis zu Menschen:
Es suchte Schutz vor Greiffvögeln bei einem Barden. Anscheinend mag es Musik.

Verfasserin: Eula, Merina
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag

Lah-So

 

Beschreibung:
Ein Sonnenwesen, das von der Energie der Sonne lebt.

Bisher nur erster Hinweis.

Rabe

Aussehen:
Raben haben einen gewaltigen, klobigen Schnabel mit dichter Befiederung am Ansatz und einen relativ großen Kopf.

Das Gefieder ist Schwarz, metallisch blau glänzend.

Größe:
Sie sind große Vögel, sie werden bis zu 70 (meist 60) cm groß und haben eine Flügelspannweite von bis zu 150 (meist 120) cm, sie

Alter:
25 – 40 Jahre, in Freiheit vermutlich kürzer

Ernährungsweise:
Kleintiere, Eier, Aas, Insekten, Nüsse, Obst, Pilze, Käse. Sie essen auch gern von der Beute von Wölfen und anderen Raubtieren. Insgesamt ernähren sie sich sehr vielseitig.

Sie legen auch Vorräte in Verstecken an, auf die sie zurückgreifen, wenn die Nahrung knapp wird.

Lebensraum:
von der Meeresküste bis ins Hochgebirge, am liebsten am Waldesrand, wo Wald und offenes Land zusammenkommen

Sprache:
Raben sind Singvögel, sie können viele Geräusche und Tierlaute und sogar menschliche Sprache täuschend echt nachahmen. Unter sich haben sie viele Laute vom lauten charakteristischen Revierruf (Krook) bis zu Klickgeräuschen und Plaudern.

Lebensweise:
Raben sind sehr soziale Tiere. Sie werden über viele Wochen liebevoll von den Eltern aufgezogen. Wenn Sie selbständig genug sind, werden sie von den Eltern auf Wanderschaft geschickt und streifen in Gruppen mit anderen Jungvögeln durch das Land. Wenn Sie nach etwa drei Jahren ausgewachsen sind, suchen Sie sich einen Partner und versuchen, ein Revier zu erstreiten und bauen sich im Frühjahr ein Nest um Junge aufzuziehen. Wenn sie sich einmal verpaart haben, bleiben sie ein Leben lang zusammen.

Charakter:
Raben sind sehr intelligent und lern- und anpassungsfähig. Sie haben ein Bewusstsein von sich selbst und anderen, sind sehr verspielt, trickreich und geheimniskrämerisch. Jeder Vogel hat einen eigenen Charakter, von vorsichtig bis mutig, von heiter bis melancholisch, von freundlich bis boshaft.

Raben kommen in ihrem Leben viel herum und sammeln viel Wissen an. Daher gelten sie als weise. Es gibt viele Erzählungen darüber, dass Raben sogar ein höheres Bewusstsein erreichen. Dann können sie sogar Magie wirken und sich in Menschen verwandeln oder zumindest  mit ihnen reden. Möglicherweise sind es auch Naturgeister, die sich der Tiere bedienen. Diese Unterscheidung ist allerdings schwer zu treffen, denn Naturgeister bilden sich wohl mal aus dem Bewusstsein einer Tierart als Ganzes, einer Gruppe von Tieren oder auch aus Individuen.


(näher anschauen)

Das passiert, wenn Raben Langeweile haben:

Nutzen:
Raben lieben es, Sachen auszuprobieren und sind immer auf der Suche nach Gelegenheiten. Sie mögen Spaß und Spiele und treiben allerlei Schabernack. Sie lassen sich auch nicht gern den Schnabel verbieten. All dies führt dazu, dass sie mitunter sehr lästig werden können und sich auch manchmal in Gefahr begeben.
Allerdings kann man sich dieses Verhalten auch zunutze machen.

Abgerichtete Raben können im Königreich als Boten dienen und  Nachrichten von Burg zu Burg bringen.

Auch Götter bedienen sich gerne Raben als Boten und Orakel, was darauf hindeutet, dass Raben sich sogar zwischen den Welten bewegen können.

Verhältnis zu Menschen:
Raben können eine tiefe Verbindung mit Menschen eingehen, wenn sie von klein auf mit Menschen Kontakt haben. Sie fassen vertrauen zu Menschen, die sie gut behandeln, können aber auch rachsüchtig sein, wenn man sie schlecht behandelt. Normalerweise sind sie Menschen gegenüber interessiert, aber auch vorsichtig und distanziert und stets darauf bedacht, ihren Anteil an allem zu bekommen.

Immer wieder kommt es auch vor, dass Raben die Nähe von Menschen suchen und ihnen helfen. Es gibt viele Geschichten, die davon berichten.

Verfasser: Abraxas

Rattenartige

Namen:
Ratten
Skaven

Aussehen:

männlich: graues Kopffell
weiblich: braunes Kopffell

Größe:
durchschnittlich 1,75 m

Alter:

Ernährungsweise:
Sie mögen Käse- und Salamibrote.

Lebensraum:
Sie verteidigen ihr Territorium sehr brutal, wenn es durch andere Lebewesen gestört wird.

Sprache:
Sie sprechen die Menschensprache schlecht.

Besonderheiten/Verhaltensweise:
Sie sind stark bewaffnet.
Bewaffnung:
– Schwert
– Langwehr
– Schild (dreieckig)
Sie wollen allein gelassen werden, haben ein starkes Ruhebedürfnis.
Sie stellen oft Forderungen.

Nutzen:
Aus ihrem Speichel kann man ein Heilrezept brauchen.

Rezept:
Speichel kochen
Den zähen Speichel auf die Wunden auftragen.
Dann einen Quarkumschlag machen und warten.

Verhältnis zu Menschen:
Sie beleidigen Menschen und wollen ihre Ruhe vor ihnen.

Verfasserin: Thranduil, Farnlieb und weitere Forschende
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag


Schneller Heiler, Baumfreund

Beschreibung:
Ein Wesen, das mit der Kraft der Bäume heilen kann.

Bisher nur erster Hinweis.

Schnüffler

Beschreibung:
Ein Wesen, das Gefühle riechen kann und diese im Körper speichert, um sie dann auf Andere zu übertragen.

Bisher nur erster Hinweis.

Spinne, Gift- / schwarze Witwe

Namen:
Giftspinne
Schwarze Witwe
Tarantis (Riesenschwarzus simplis)

Aussehen:
Sie ist ganz schwarz.
Sie hat überall Augen im Gesicht.
8 Beine

Größe:
In etwa menschengroß.

Alter:
Das Alter der einzigen Spinne, die wir untersuchen konnten, betrug nach eigenen Angaben 356 Jahre.

Ernährungsweise:
carnivore Lebensweise.
Sie isst am liebsten Fleisch von Kindern, wenn keine da sind auch Ratten.
Insgesamt ist sie sehr interessiert an Nagetieren.
Sie hat immer Hunger.

Beobachtung:
Die Spinne hat sich auf einen Ork gestürzt, ihn gebissen und ausgesaugt. Der Ork hat sich noch versucht zu wehren. Die Spinne hat immer wieder erläutert, dass der Ork nicht schmeckt.

Lebensraum:
Das Spinnennest

Sprache:
Sie kann sich für Menschen verständlich äußern.
Sie scheint aber auch über die Fäden in ihrem Netz zu sprechen.
Sie schläft, wenn man an einem gespannten Faden einen bestimmten Rhythmus zupft.
Die Töne sind C und D, im 1/4-Takt.

Besonderheiten/Verhaltensweise:
Sie kann mit ihren Augen sehen, allerdings nicht so gut.
Das grüne Gift dieser Spinne zerstört Schwerter und wenn man es berührt wird man für 1 bis 2 Stunden gelähmt.
Beim Netz bleibt man kleben.
Wichtig: Die schwarzen Fäden nicht berühren.
Lieblingsfarben: grün und rot
Sie macht etwas mit dunkler Magie. (Anmerkung: weitere Forschungen sind nötig)

Nutzen:
Das grüne Gift kann man in einem Glas einsammeln.
Vorschlag: Man könnte es als Pfeilgift nutzen.

Verhältnis zu Menschen:
Die Spinne frisst am Liebsten kleine menschliche Kinder.
Das ist wohl eher als “schwierig” einzustufen.

Verfasserin: Miolei, Fabienne, Mario, David, Thranduil, Roman, Travokles, Omega Onyxis, Farnlieb, Flint, Feuersturm, …
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag

 

Tribbel

Tribbel

 

Aussehen:
Es gibt diverse Fellfarben.

Derzeit gesichtet:
rosa, einfarbig
braun, einfarbig
weiß-braun-schwarz, fleckig

Alle flauschig.

Größe und Form:
3/4 Elle lang, rund

Ernährungsweise:
Tribbel ernähren sich omnivor (sie sind Allesfresser).
Sie fressen immer dann, wenn sie sich unbeobachtet fühlen.
Sie können recht viel auf einmal fressen.

Lebensraum:
Im Wald unter Ästen und Blättern.
Es scheint sich allerdings überall wohl zu fühlen, wo es Nahrung gibt.


Fundort:
In der Nähe von Moosdorf
Das Wesen war von einem Tuch bedeckt. Auf dem Tuch war folgendes Zeichen zu sehen:
 

Besonderheiten:
Im Fell gibt es ein Pulver, die Schuppen des Tiers.
Wenn man das Pulver mit Brassika vermischt, verfärbt sich das Gemisch von lila zu rot.
Wenn das Tier allerdings trächtig ist, färbt es sich türkis.
Anmerkung: In unserem Fall wurde das Gemisch türkis.

Sprache:
Es gurrt oder quietscht, wenn man es berührt.

Nutzen:
Tribbelfell kann man nicht einfärben, es eignet sich daher kaum für die Fellzucht.
Das Schuppenpulver des Tribbels verfärbt scheinbar Flüssigkeiten.

Verhältnis zum Menschen:
Tribbel sind anhänglich und zutraulich.
Sie verfügen aber über scharfe Zähnchen, die sich meistens in ihren Mundwerkzeugen tief im Fell verbergen.
Wenn sie zubeißen, kann es recht schmerzlich sein.

Tribbel scheinen im Zusammenhang mit Flatterfieber eine wichtige Rolle zu spielen.
(Weitere Forschung ist nötig.)

Verfasserin: Wesensforscherin, Name unbekannt
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag

Wechselwurm

Name:
– Ubi Vermis Mutatio
– Wechselwurm

Aussehen:
klein, länglich, plüschig, niedlich

Größe:
5 – 7 cm

Alter:
bisher entdeckte sind über 300 Jahre alt

Ernährungsweise:
Seelenparasit, psychovor
Lebt von den Gedanken und dem Geist des Wirtswesens

Lebensraum:
Lebt in Menschen oder anderen Wesen. Wenn das Wesen, in dem er lebt, getötet wird, überträgt er sich in den Mörder.
Der sieht dann immer noch so aus, wie in seinem vorherigen Leben.

Verhalten:
Der Wirt ist  sehr verwirrt und wechselt zwischen den verschiedenen Charakteren früherer Wirte hin und her, daher der Name.

Sprache:
Kommuniziert in mehreren Zungen.
Den Wechselwurm selbst kann man nur ansprechen, wenn man “Wurm” sagt.

Nutzen:

Verhältnis zu Menschen:
Er bevorzugt Menschen und Humanoide.

Verfasserin: Wesensforscherin, Name
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag

Zwickhörnchen

Aussehen:
spitze Zähne, süß

Ernährungsweise:
Es mag Käsebrot.

Lebensraum:
Im Wald, baut sich Nester.

Sprache:
Spricht wenige Worte.
Versteht nur manches Gesprochene.
Beispielsätze:
Ich.
Das da, ich will.

Besonderheiten/Verhaltensweise:
Es läuft zum Teil auf allen Vieren.
Mag glitzernde Sachen und Musik.
Sammelt und tauscht gerne.
Kennt keine Farben.
Es ist sehr ordentlich.

Nutzen:
Anmerkung (Prof. Greta von Taubenschlag):
Da es Plunder nicht von Wertvollem unterscheiden kann,
kann man ihm solchen profitabel zum Tausch anbieten.

Verhältnis zu Menschen:
Scheu.
Wenn es Junge hat, entwickelt es einen großen Schutzinstinkt und kann recht energisch werden.

Verfasserin: Wesensforscherin, Name unbekannt
Aufarbeitung: Prof. Greta von Taubenschlag

 

Die Namen der Forschenden sind nach Kenntnisstand vermerkt.
Meldet euch, wenn wir etwas ergänzen sollten.

 

Zu folgenden Wesen sind bereits Forschungen angestellt worden, die aber noch vertieft werden dürfen…

  • Baumwesen (& Baumkinder)*
  • Bombor (Mümmelmade)
  • Dryade
  • Elementargeister (Feuer, Erde, Luft, Wasser, ‘Leben’)
  • Elfen
  • Feen
  • Feuerpilz
  • Galgat
  • Iliphii
  • Kellergnome, -trolle
  • Klampfi
  • Kobold, (Goblin, Schattenkobold, …)
  • Lah-So, Sonnenwesen
  • Lakatai
  • Orks
  • Púca*
  • Quamari
  • Raben
  • Rattenartige
  • Satyr
  • Schneller Heiler, Baumfreund
  • Schnüffler
  • Spinne, Gift- und Feuer-
  • Tribbel
  • Troll
  • Umkehrschnasen
  • Umulu
  • Vogelwesen
  • Wechselwürmer
  • Winje*
  • Zwerge
  • Zwickhörnchen

 

*erstmals in der Geschichte “Baumkinder” aufgetaucht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Was soll denn das bedeuten?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen (ansonsten sind diverse Bereiche der Webseite nur eingeschränkt nutzbar). Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (sprich: nichts machst) oder auf den "Ich weiß!"-Button klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Du kannst die Einstellung auf der Seite IMPRESSUM ändern.

Alles klar!