WELT

Die neue (alte) Welt

Vor einigen Wochen kamen die ersten Wissenschaftler mit der irrwitzigen Theorie des Weltenturms nach Strauchdorf, nun steht es unter Wasser.
Warum? Weil Strauchdorf genau auf dem Weltenstrudel liegt, der wiederum alle Platten des Weltenturms miteinander verbindet. Weltenturm? Was ist denn das? Es sind Platten, die übereinander schweben und sich im Gleichgewicht halten, wie ein Turm.

(© Lieke)

Vor einiger Zeit kamen die Gefallenen, erweckt von den gefundenen Schöpfungsmythen, durch ein Portal zu uns. Sie zeigten sich als Feinde, doch wir waren nie in der Lage sie zu vertreiben. Uns war nicht klar, was sie in unserer Welt suchten, bis ein Drachenei seinen Weg nach Strauchdorf fand. (Gut, eventuell war es schon eine ganze Weile da, ohne dass wir wussten, was es ist.)
Wir beschlossen, entgegen dem Willen des Königs, das Ei auszubrüten, was uns mit dem Sammeln von Energie aus Emotionen  gelang. Dann schlüpfte der kleine (seeehr niedliche) Drache und wir versuchten ihn aufzuziehen, merkten aber schnell, dass er immer schwächer wurde. Er gehörte nicht in unsere Welt und die Gefallenen wollten ihn an sich nehmen und in ihre Welt bringen, da wo er hingehöre, um das Gleichgeweicht der Wesen und Welten zu gewährleisten. Lange diskutierten wir untereinander, was nun zu tun wäre. Sollten wir den Gefallenen vertrauen?

Letztendlich schickten wir den Drachen mit den Gefallenen hinunter auf die vermutlich letzte Platte, um ihn in seine Heimat zurück zu bringen und somit einen Kollaps des Turmes zu verhindern. Damit war die Welt gerettet, aber Strauchdorf wurde unbewohnbar. Das große Portal des Weltenstrudels hatte es in eine Art Wasserfall verwandelt. Die Iliphi waren bereit, den Strudel zu beschützen.

Wir machten wir uns auf den Weg, eine neue Heimat zu finden. In Wasserwacht…

Unser Land wird vom König regiert. Doch seine Tochter hat erfahren, was alles in Strauchdorf passiert ist.
Sie liebt alles was einzigartig ist und sie steht im Gegensatz zu ihrem Vater für die Rechte der Wesen ein.
Nun hat sie die Führung eines Teils des Reiches übernommen, zu dem auch Wasserwacht gehört. Sie wird den Umzug also begleiten und uns in Wasserwacht in das Leben und Miteinander einweisen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Was soll denn das bedeuten?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen (ansonsten sind diverse Bereiche der Webseite nur eingeschränkt nutzbar). Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (sprich: nichts machst) oder auf den "Ich weiß!"-Button klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Du kannst die Einstellung auf der Seite IMPRESSUM ändern.

Alles klar!