EVENT – 28.10.2017 – Weg der Helden 12 „Vergessene Legenden“

LARP-Event: Weg der Helden 12 – „Vergessene Legenden“

Wann: Samstag 28.10.17
Wo: Baui Rahlstedt-Ost, Kittelweg 20, 22149 Hamburg

Die Geschichte:

„Meine Geschichte ist die, wie in Strauchdorf die Legende der Gefallenen erzählt wurde.“

Der Erzähler trat vor.
Es war Herbst in Strauchdorf, als sie ihn rufen mussten. Die Worte der Geschichte, die der Wald ihnen offenbart hatte, waren nichts für einen Bürgermeister oder einen Märchenonkel. Sie brauchten einen Erzähler.
Die Helden scharten sich auf dem Dorfplatz zusammen, um zuzuhören, doch diese Geschichte weigerte sich erzählt zu werden. Sie wollte erwachen, sich lebende Wesen als Figuren nehmen. Schnell fanden sich vier freiwillige, darunter Leorak, Anführer der Schattenwölfe und seine erklärte Gegnerin Jinn Gworr von den Nebeleulen. Als der Erzähler begann, hörten sie auf zu existieren. An ihre Stelle traten vier Schöpfer aus vergangenen Zeiten.
Vor den Augen Strauchdorfs spielte sich die Erschaffung der Welten und des Lebens ab. Sie sahen, wie der Schöpfer Kreator einen Streit mit den drei anderen begann. Er wollte seine Gefallenen auf den Welten leben sehen, anstelle der von seinen Geschwistern geschaffenen Menschen, Orks und Elfen und Hummeln.
Doch bevor die Schöpfer ihre Kriegsheere in den Kampf schicken konnten, erlosch die Geschichte und die vier freiwilligen sahen sich verwirrt um. Das Ende fehlte.

Sofort brachen die Helden Strauchdorfs auf, um das Ende der Geschichte zu finden. Und die Mutigen unter ihnen, um darin ebenfalls einen Platz einzunehmen und in den vier Heeren zu kämpfen.

Noch bevor die Suche endete, erinnerte sich der Nebelberg selbst an die Geschichte und begann, sie lebendig werden zu lassen. Als die Abenteurer hinauf eilten war das Lager der Nebeleulen bereits verschwunden. Schnell lasen sie die letzten Teile der Geschichte. Lauter und lauter lasen sie, bis sie endlich erwachte. Und sie wurden die Geschichte.

Kreator wartete auf dem Hügel. Aus den Augen seiner Gefallenen drang nur Dunkelheit. Die drei anderen Schöpfer griffen an. Sie selbst kämpften inmitten ihrer Heere gegen die, die alles Leben vernichten wollten. Doch selbst das Lied der Musen und alle Zauber vermochten nicht mehr, als ihre Niederlage zu verhindern. Die Gefallenen erhoben sich wieder und wieder.
Traurig blickten die drei ihren einstigen Bruder Kreator ein letztes mal an. Sie hatten ihre Entscheidung getroffen. Lodernd entbrannte in ihnen die Flamme des Zorns und unaufhaltsam gingen sie auf Kreator zu. Seine Macht, sein ganzes Sein wurden mit jedem ihrer Schritte schwächer und als die Welle ihrer Kräfte seinen Platz erreichte, war dort nichts mehr. Kreator war der Unterwelt übergeben worden.
Mit neuem Mut besiegten die Kämpfer die Gefallenen. Als sie sie auf ewig einsperrten, endete die Geschichte erneut und die Helden blinzelten verwirrt, als sie sich von den archaischen Schlachtfeldern auf den Nebelberg zurückversetzt fanden. Konnte das nur eine Geschichte gewesen sein, oder gab es wirklich eine Armee der Gefallenen, die hinter den Fesseln der Schöpfer wartete?

Bildergalerie

.

Alle Bilder aus unserer Galerie könnt ihr euch hier downloaden

.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. 23. November 2017

    […] „Meine Geschichte ist die, wie in Strauchdorf die Legende der Gefallenen erzählt wurde.“ (Was zuetzt geschah lest Ihr hier…) […]

  2. 21. Januar 2018

    […] Strauchdorf wird bedroht und braucht Deine Hilfe als Kämpfer, Magier, Heiler, Alchimist oder Gelehrter! Was zuletzt geschah… […]

  3. 12. Februar 2018

    […] HIER nachlesen, was zuletzt geschah… […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Was soll denn das bedeuten?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen (ansonsten sind diverse Bereiche der Webseite nur eingeschränkt nutzbar). Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (sprich: nichts machst) oder auf den "Ich weiß!"-Button klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Du kannst die Einstellung auf der Seite IMPRESSUM ändern.

Alles klar!